© 2017-2018 Showtreff-International / RoWi - Rose Witha

Das Original: ShowTreff International – Hier bist du der Star!

Juni 16

Kleiner Rückblick

Am 06.06.2016 wurden, wie jeden 1. Montag im Monat, die Tore des Adlerpalastes in Rüsselsheim für den Showtreff International geöffnet. Zedith eröffnete den Abend mit dem eigens getexteten Lied für MottoShowtreff. Danach nahm Heinz aus Mainz das Mikro in die Hand und teilte etliche Neuheiten mit. Showtreff Rüsselsheim bekam den neuen Namen Showtreff International und es gibt einen Zusammenschluss (Partnerschaft) von Showtreff International, Mottoshow, Hunsrücker Song Contest, Showtreff NRW und Musikantenschänke in Ludwigshafen,sowie LS TV Musik,Video und Fernseh Produktion Mannheim (Jürgen Lochschmidt ). Der Showtreff International wird demnächst im Radio live übertragen. Außerdem ist eine Vorstellung am 15.10.2016 von 15-20 Uhr in Hofheim am Taunus auf dem Gallusmarkt. Durch das Programm am 06.06.2016 führte Lothar Schmitt von der Musikantenschänke, unterstützt von Heinz aus Mainz. Zedith holte das Urlaubsfeeling in den Adlerpalast, in dem sie aufforderte „Lasst uns fliegen“, um dann mit ihrem „Talisman“ unter dem Regenbogen zu tanzen („Tanz mit mir unterm Regenbogen“). Jannik Barth sang mit dem Duo Harmony „Schön ist es auf der Welt zu sein“ und mit Andy Garden vom Duo Harmony das wunderschöne Lied von Karel Gott „Fang das Licht“. Francisco Pereira zeigte sich, zum einen von seiner flotten Seite, aber auch mit einem gefühlvollen Song. Er war viel unterwegs und hatte endlich mal wieder Zeit den Showtreff zu besuchen und sich auch zu präsentieren. Gabrielle Draudt ist spontan für eine Künstlerin eingesprungen und hatte natürlich auch 4 Songs mitgebracht, über französischen Chanson und Titel von Marilyn Monroe bis hin zu Celine Dion. Das Duo Harmony begann gleich mit „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ und „Baby, Du bist nicht alleine“ und die Stimmung im Saal stieg. Doch hatten sie auch eine Überraschung für das Publikum. Zum ersten Mal präsentierten sie, von ihrem noch nicht veröffentlichten Album, 2 Songs, die da sind „Wo bist Du“ und „Reis Dich los“. Zwei Stimmen die perfekt zusammen passen. Ein anderes Duo sind Irena und Ivonne. Eine singt, mit sehr ausgeprägter markanter Stimme, die andere spielt Keyboard. Bei DSDS schafften sie es sogar bis ins Halbfinale. Begonnen haben die beiden mit dem Andrea Berg Song „Ich liebe das Leben“ gefolgt von einem Marianne Rosenberg Medley und geendet mit einem französischen Chanson. In Swing Stimmung versetzte Jorge Campo die Zuschauer mit Beiträgen von Cicero und Sinatra, natürlich Stilecht mit Hut. Eine tolle Präsentation. Als Zugabe verzauberte er das Publikum mit „My Way“. Eine samtweiche, ausdrucksstarke über mehrere Oktaven gehend Stimme hat David Dilamo aus Belgien. Ob schwungvoll oder Klassik er verzaubert das Publikum. Dorina Sanders ganz in Weiß mit blonden Haaren begann mit dem Walzer „Que Sera“, stellte ihren eigenen Song „All Inklusive“ vor und brachte sich mit „Tausend Träume weit“ (Tornero) in die Welt des Urlaubes. Die 3fache Medienfachpreisträgerin Rosi hat nach 5 Jahren Duo, ihre Solo Karriere gestartet. Titel von Juliane Werding, Manuela, Ireen Sheer und natürlich ihren eigenen Song „Komm lass uns heute tanzen gehen“ hatte sie im Gepäck. Die seit 13 Jahren in Belgien lebende Andrea Schön hatte u. a. ihren eigenen Titel „Du bist der Himmel“ und „Tornero“ mitgebracht. Sie ist eine Frau die Stimmung verbreitet und ein Festzellenfüller, so richtig zünftig im Dirndl. Beendet wurde der Abend durch die Musical-Darstellerin und Schauspielerin Christine Keller. Sie hat schon u.a. bei den Trovatos und dem Staatsanwalt mitgespielt. Im Moment ist sie für einen Kinofilm für eine kleine Rolle engagiert. Musikalisch bot sie „Für einen Tag“ und „Du lässt mich sein, so wie ich bin“, dar. Es war wieder ein schöner kurzweiliger Abend mit tollen Künstlern und einem klasse Publikum. Vielen Dank dafür. Auch ein Dankeschön geht an Andy Garden (Technik), Lichttechnik Günter Enders, alle Fotografen, den Kameraleuten und an Lothar Schmitt, der mit viel Information durch das Programm führte, ebenfalls ein Dankeschön an Heinz aus Mainz. Gabriele Reinhart