Das Original: ShowTreff International – Hier bist du der Star!

ShowTreff-International on tour Am 27.8.2017 stand der ShowTreff-International zum ersten Mal in Gernsheim auf der Bühne.
GERNSHEIM - Wie eine Slimfitstretchjeansstoffröhrenhose an- und ausgezogen wird, ist den Besuchern des Musik- Brunchs jetzt klar. Kättl Feierdaach demonstrierte das am Sonntag sehr eindrucksvoll auf der Bühne des „Original Show-Treff-International“ im Biergarten am Hotel „Rheingold“. Dorthin hatte die Rüsselsheimer Künstlerplattform erstmals eingeladen. Jutta Hinderberger, wie die Komödiantin aus Speyer mit bürgerlichem Namen heißt, startete ihren Angriff auf die Lachmuskeln während des vierstündigen Programms mit zehn weiteren Künstlern. Mit der superengen Hose also schiebt man alle auf dem Weg liegenden Körperzellen mit nach oben. Dort entwickelt sich folglich ein Ring, der „im Advent e Adventskränzelsche soi kennt“. Kerzen drauf und gut ist. Klar, dass die Zellen wieder auf ihren Platz rutschen, wenn man die Bux auszieht. Zuvor hatte die Babbelschnut die Wurst- und Fleischtheke zur Shopping-Meile der Männer deklariert und lange über ihr Weihnachtsgeschenk parliert: „So en dinne Fetze, der iwwer de Bruscht aach noch offe wor.“ Als „Callas von Speyer“ bewies sie abschließend auch noch den Mut, tatsächlich zu singen. In diesem Metier waren die anderen Künstler aber dann doch erfolgreicher. Als „Wirbelwind aus Karlsruhe“ kündigte Heinz Fuchs, Chef des Show-Treff, Newcomerin Jenny Fröhlich an. Die Sängerin eröffnete mit ihrer Debüt-Single, dem Discofox „Es geht los“. Coverversionen von Juliane Werdings „Geh nicht in die Stadt“ und Connie Francis‘ „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ gab es von Rosi Karger, während der als „mein kleiner Italiener“ angekündigte Fabio Hoffmann auch das „Sempre sempre“ von Al Bano und Romina Power zum Besten gab. Das eher ältere Publikum hörte „Look Around You“ von Robert Wörner, der dazu Natascha Birkenfeld aus Kanada mitgebracht hatte. Der Holländer Jean Corvers gehörte mit dem eigenen Titel „Liebling, glaube daran“ ebenso zum Schlager- und Pop-Programm wie Sylvia Stern und aus Dudenhofen Petra Klütenbrink, die als „Küddy“ die Bühne betrat. „Let me entertain you“ forderte Robbie-Williams-Double Marc Simon von seinem Publikum. Mit Chansons im Piaf- und Kaas-Stil wartete die Weiterstädter Sängerin Gabriele Draudt auf, die Barbra Streisand als ihr Vorbild bezeichnet. Ein Heimspiel hatte Elke Brooks (bürgerlich Brückheimer), eine in der Rheinstadt ansässige Country-Sängerin, die auch wesentlich moderierte. Stimmgewaltig setzte sie mit dem durch Lynn Anderson bekannt gewordenen „Rose Garden“ ein. In der Country-Metropole Nashville hat die Gernsheimerin „Brand new day” aufgenommen: „Lass uns unsere Augen öffnen für einen brandneuen Tag.“ Elke Brooks heimste bereits drei Fachmedienpreise ein: als Singer/Songwriter, mit ihrem Duo Adam & Brooks und mit ihrem Mann Dirk Brückheimer und der gemeinsamen Band „Louisiana on Tour“. Das Goldene Künstlermagazin kürte sie zur Künstlerin des Jahres 2016, und in der Internet-Country-Hitparade stand sie mit ihrem in Nashville produzierten Titel „Brand New Day“ drei Monate auf Rang eins. Ein Heimspiel für Elke Brooks Wie sie mit ihrer Stimme modulieren kann, bewies die Country-Lady bei dem eher sanften „Jolene“ von Dolly Parton, bevor ihre Stimme zum Orkan anschwoll: „My heart is a highway“ haben die Autoren Lutz Adam und Elke Brooks auf den Leib geschrieben. Bei Robert Palmers „Bad Case of Loving You” wagten fünf Line-Dancer ein Intermezzo. Brooks schloss mit dem Hymnus „Halleluja” des kanadischen Singer-Songwriters Leonard Cohen: „Ich gab mein Bestes, doch es war nicht viel. Ich fühlte nichts, ich versuchte alles, doch alles schlug fehl. Jetzt steh ich vor dem Herrn, in diesem Song, mit nichts auf der Zunge außer: Hallelujah!“
© 2017-2018 Showtreff-International / RoWi - Rose Witha
Am Sonntag 27.8. gab der ShowTreff International sein Debut in Gernsheim. Das Wetter spielte mit und so konnte die Veranstaltung im Biergarten mit großer Bühne im Hotel Rheingold stattfinden. Folgende Künstler gestalteten den Mittag: Petra Küddy Kütenbrink Jenny Fröhlich Roswitha Karger Fabio Hoffmann Robert Wörner & Natascha Jean Corvers Kättl Feierdaach Elke Brooks Marc Simon Sylvia Stern Gabrielle Draudt Die Begrüßung übernahmen Heinz Fuchs und Elke Brooks, die auch in Gernsheim wohnt. Musikalisch startete „Küddy“, die eigentlich „nur“ Gast war. Aber sie ließ es sich nicht nehmen ganz spontan drei Lieder zu singen. Danach wurde es fröhlich mit Jenny Fröhlich. Sie strahlt immer, was sehr ansteckend ist! Mit Frauenpower ging es weiter. Roswitha Karger war an der Reihe. Sie warnte die Gäste u.a. mit „Geh nicht in die Stadt“. Auch ihr tolles Oldie-Medley hatte sie dabei. Mit Fabio Hoffmann ging es auf Italienisch weiter, bevor Robert Wörner & Natascha übernahmen. Natascha kommt aus Kanada.  Jean Corvers erklärte uns: „Wenn Du glaubst es geht nicht mehr – kommt von irgendwo ein Lichtlein her“ und er brachte musikalische, als auch echte Rosen mit. Bei der nächsten Künstlerin blieb kein Auge trocken. Kättl Feierdaach. Sie berichtete über die Anprobe einer Slimfitstretchjeansstoffröhrenhose und den damit verbundenen Problemen. Nach einem Gruppenfoto und einer kurzen Pause ging es mit der Countrylady Elke Brooks weiter. Marc Simon übernahm mit seiner Robbie Williams Show den nächsten Teil. Sylvia Stern war ebenfalls mit von der Partie. Sie wurde von ihrem Fanclub mit einem schönen Blumenstrauß und von Elke Brooks mit einem Traumfänger überrascht. Sie hatte vor ein paar Tagen Geburtstag. Jenny Fröhlich stand danach zum zweiten Mal auf der Bühne. Anschließend wurde es französisch. Gabrielle Draudt hatte wunderschöne Chansons dabei. Auf mehrfachen Wunsch trat Fabio Hoffmann ein zweites Mal auf und bestritt das Finale. Moderation: Elke Brooks Heinz Fuchs Technik: Dirk Brueckheimer Günni Enders Ein großes Dankeschön an die Fotografen und alle Helfer/innen. © Rose Witha
© 2017-2018 Showtreff-International / RoWi - Rose Witha
Am Sonntag 27.8. gab der ShowTreff International sein Debut in Gernsheim. Das Wetter spielte mit und so konnte die Veranstaltung im Biergarten mit großer Bühne im Hotel Rheingold stattfinden. Folgende Künstler gestalteten den Mittag: Petra Küddy Kütenbrink Jenny Fröhlich Roswitha Karger Fabio Hoffmann Robert Wörner & Natascha Jean Corvers Kättl Feierdaach Elke Brooks Marc Simon Sylvia Stern Gabrielle Draudt Die Begrüßung übernahmen Heinz Fuchs und Elke Brooks, die auch in Gernsheim wohnt. Musikalisch startete „Küddy“, die eigentlich „nur“ Gast war. Aber sie ließ es sich nicht nehmen ganz spontan drei Lieder zu singen. Danach wurde es fröhlich mit Jenny Fröhlich. Sie strahlt immer, was sehr ansteckend ist! Mit Frauenpower ging es weiter. Roswitha Karger war an der Reihe. Sie warnte die Gäste u.a. mit „Geh nicht in die Stadt“. Auch ihr tolles Oldie-Medley hatte sie dabei. Mit Fabio Hoffmann ging es auf Italienisch weiter, bevor Robert Wörner & Natascha übernahmen. Natascha kommt aus Kanada.  Jean Corvers erklärte uns: „Wenn Du glaubst es geht nicht mehr – kommt von irgendwo ein Lichtlein her“ und er brachte musikalische, als auch echte Rosen mit. Bei der nächsten Künstlerin blieb kein Auge trocken. Kättl Feierdaach. Sie berichtete über die Anprobe einer Slimfitstretchjeansstoffröhrenhose und den damit verbundenen Problemen. Nach einem Gruppenfoto und einer kurzen Pause ging es mit der Countrylady Elke Brooks weiter. Marc Simon übernahm mit seiner Robbie Williams Show den nächsten Teil. Sylvia Stern war ebenfalls mit von der Partie. Sie wurde von ihrem Fanclub mit einem schönen Blumenstrauß und von Elke Brooks mit einem Traumfänger überrascht. Sie hatte vor ein paar Tagen Geburtstag. Jenny Fröhlich stand danach zum zweiten Mal auf der Bühne. Anschließend wurde es französisch. Gabrielle Draudt hatte wunderschöne Chansons dabei. Auf mehrfachen Wunsch trat Fabio Hoffmann ein zweites Mal auf und bestritt das Finale. Moderation: Elke Brooks Heinz Fuchs Technik: Dirk Brueckheimer Günni Enders Ein großes Dankeschön an die Fotografen und alle Helfer/innen. © Rose Witha